Suche nach Begriffen (nur reguläre Ausdrücke erlaubt)
Begriff Definition
Anlagegrundsätze

Versorgungsträger sind verpflichtet, ihr Vermögen nach dem Grundsatz der unternehmerischen Vorsicht anzulegen. Dabei haben sie dafür zu sorgen, dass die Sicherheit, Qualität, Liquidität und Rentabilität des Vermögens sichergestellt wird. Außerdem ist die jederzeitige Verfügbarkeit der Vermögenswerte zu gewährleisten. Die Si­cherheit der Anlage hat immer Vorrang vor al­len anderen Grundsätzen.

Den Pensionsfonds hat der Gesetzgeber die Möglichkeit eingeräumt, das angesammelte Versorgungskapital flexibler anzulegen. Sie können es uneingeschränkt in Aktien anlegen. Zur Absicherung der künftigen Leistungen haben sie Deckungsrückstellungen zu bilden, wobei die Grundsätze ordnungsgemäßer Buchführung zu beachten sind.

Zugriffe - 107
Um diese Seite für Sie immer weiter zu optimieren, werden Cookies verwendet. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung zu. Es werden dabei anonymisierte Daten von Google Analytics ausgewertet, z.B. die Dauer der Sitzung, Anzahl der Seitenbesucher, Seiten, die besucht wurden, etc.. Der Verwendung von Google Analytics-Cookies kann jederzeit widersprochen werden. Weiteres dazu finden Sie in der Datenschutzerklärung.