Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /home/www/data/udi1/www/components/com_seoglossary/helpers/seoglossary.php:1) in /home/www/data/udi1/www/plugins/system/cookiehint/cookiehint.php on line 31
Glossar - Untechnischer versicherungsmathematischer Abschlag
Suche nach Begriffen (nur reguläre Ausdrücke erlaubt)
Begriff Definition
Untechnischer versicherungsmathematischer Abschlag

Der untechnische versicherungsmathematische Abschlag ist von der Rechtsprechung entwickelt worden. Er kann bei folgendem Sachverhalt angewendet werden.

Scheidet ein Arbeitnehmer mit einer gesetzlichen unverfallbaren Versorgungsanwartschaft aus einem Arbeitsverhältnis aus, ist die Leistung zeitanteilig im Verhältnis der tatsächlichen Betriebszugehörigkeit zur möglichen Betriebszugehörigkeit zu kürzen.

Nimmt der Arbeitnehmer später die gesetzliche Rente vor der Regelaltersgrenze mit Abschlägen in Anspruch, kann die im ersten Rechenschritt ratierlich gekürzte Anwartschaft noch einmal mit dem sogenannten untechnischen versicherungsmathematischen Abschlag zeitanteilig gemindert werden (BAG 10.03.2015 - 3 AZR 56/15, Rn. 51, lexetius.com 2015, 1169). Bei ihr ist die Zeit zwischen dem Beginn der Betriebszugehörigkeit bis zur vorgezogenen Inanspruchnahme der Betriebsrente ins Verhältnis zu setzen zur möglichen Betriebszugehörigkeit bis zur festen Altersgrenze oder bis zur Regelaltersgrenze (BAG 25.06.2013 - 3 AZR 219/11, Rn. 27, BAGE 145, 314).

Zugriffe - 741
Um diese Seite für Sie immer weiter zu optimieren, werden Cookies verwendet. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung zu. Es werden dabei anonymisierte Daten von Google Analytics ausgewertet, z.B. die Dauer der Sitzung, Anzahl der Seitenbesucher, Seiten, die besucht wurden, etc.. Der Verwendung von Google Analytics-Cookies kann jederzeit widersprochen werden. Weiteres dazu finden Sie in der Datenschutzerklärung.
Weitere Informationen Ok Ablehnen